Skip to main content

Protein Test 2017

Proteinpulver sind Nahrungsergänzungsmittel, das sowohl Sportler als auch Nicht-Sportler konsumieren. Sie eignen sich perfekt für einen Muskelaufbau und der Gewebestraffung. Mithilfe vier Kriterien hat das Team von Protein Test 2017 die Produkte bewertet und somit euch eine kleine Hilfe gegeben, für welches Ihr euch am Ende entscheiden möchtet.

Kriterien unseres Protein Test 2017:

  • Proteingehalt
  • Qualität
  • Löslichkeit
  • Geschmack

Protein Test 2017

Protein Test 2017 – Auswahl des Sortiments

In unserem Protein Test 2017 bewerten wir nicht nur Proteinpulver, sondern auch Protein Snacks, die euch während dem Alltag sehr gut helfen werden. Besonders Menschen die Probleme haben abzunehmen, werden diese Produkte eine große Hilfe darstellen, um das Gewicht massiv zu verringern. Wir bieten euch Produkte mit besonders wenig Zuckeranteil an (Ausnahme: Weight Gainer, aufgrund des hohen Kohlenhydratanteils)

Was uns Auszeichnet ist, dass wir nicht wie andere Vergleichsportale recht wenige Produkte anbieten, sondern wir haben eine große Palette an Proteinen aufgestellt.


Protein Test 2017 – Unsere Kriterien und worauf wir im Protein Test achten

Für das Team von Protein Test 2017 ist neben den Nährwerten, nicht nur der Proteingehalt entscheidend, sondern auch die Qualität, der Geschmack und die Löslichkeit der Proteine wichtig. Wir achten, besonders auf die Qualität, weil wir aus dem Test gelernt haben, dass es besonders auf dem deutschen Markt viele Proteinprodukte gibt, die mangelhaft zu bewerten sind. Außerdem ist uns der Geschmack neben, der Qualität auch ein Punkt worauf wir jetzt kommen. Jedermann von uns hat andere Geschmecker, der eine findet es süß und der andere salzig.

Aus diesem Grund haben wir mehrere Testpersonen genommen, um uns ein Bild zu machen, für wen sich das Produkt lohnt. Letztes Kriterium ist die Löslichkeit. Jedermann von uns der einen Proteinshake getrunken hat, hat schon mal kleine Krümmel in der Flasche gehabt, die für uns unangenehm waren und aus diesem Grund nennen wir euch die Versuche. Für den Protein Test 2017 haben wir die Produkte nicht nur mit Wasser gemischt, sondern auch mit Milch und gesehen, dass es keinen Unterschied macht, ob Wasser oder Milch.


Protein Test 2017 – Was beinhalten Proteinpulver und Protein Snacks?

Eiweiß-oder Proteinpulver sind eine Zusammensetzung aus tierischen oder pflanzlichen Herstellung. Es sind alles Nahrungsergänzungsmittel, die nur mit Verbindung einer ausgewogenen Ernährung geeignet sind. Wir haben für diesen Protein Test 2017 diese 2 Arten getestet, die aber wiederum nochmals unterteilt werden.

 

Tierische Herstellung:

  • Molkenprotein: Molke ist ein anderes Wort für Whey. Prozentual gesehen besteht Molke aus 94% Wasser, 5% Milchzucker und 1% aus Molkenprotein. Es hat im Gegensatz zu anderen Proteinen einen hohen BCAA-Anteil und eine schnelle Aufnahme.

Neben Whey Protein, haben wir in unserem Protein Test 2017, 2 andere Whey Formen (Whey-Isolat und Hydroisolat). Whey Protein und Whey Isolat unterscheiden sich sich kaum voneinander (Isolat hat nur einen höheren Proteingehalt: ca. 86g auf 100g). Hydroisolat hat einen andere Effekt, es wird schneller im Magen abgebaut und verarbeitet.

 

  • Kaseinprotein: Kasein besteht hauptsächlich aus Milchproteinen (ca. 80%). Der Effekt dieses Proteins ist, dass eine eine langsame Verdauung stattfindet. Dadurch wird der Proteinabbau verhindert, damit der Körper nicht auf Proteinsuche ist.

 

Pflanzliche Herstellung:

  • Wie die Herstellung schon sagt, wird dieses Protein aus Pflanzen gewonnen. Es ist für Veganer und Vegetarier prima geeignet. Pflanzliche Proteine haben einen geringeren Aminosäurengehalt, deshalb ist es objektiv betrachtet die schlechtere Eiweißquelle für einen effektiven Muskelaufbau.

Nun werden diese unterteilt (Sojaprotein, Reisprotein, Erbsenprotein und Hanfprotein). Sie alle unterscheiden sich besonders in ihrem Proteingehalt. Beispielsweise dominiert das Soja in der Auflistung (ca. 90g auf 100g), an 2. Stelle kommt das Reisprotein (ca. 80g auf 100g), gefolgt von Erbsen (ca. 77g auf 100g) und zu guter letzt das Hanfprotein (ca. 50g auf 100g).

 

Protein Snack Herstellung:

  • Snacks unterscheiden sich nicht wie die obigen Arten. Es gibt Snacks in sowohl in tierischer als auch pflanzlicher Form. Mehr aber unterscheiden sich diese Snacks in ihren Nährwerten. Beispielsweise hat ein Proteinriegel von Bodylab24 (65g) einen extrem hohen Ballaststoffanteil ca. 24g. Ballaststoffe für die Verdauung des Körpers zuständig. Der Ballaststoffbedarf eines Menschen beträgt ca. 35-45g am Tag. In unserem Protein Test 2017 haben wir darauf geachtet, dass unsere Riegel einen hohen Anteil an Ballaststoffen.

Protein Test 2017 – Geschmack eines Proteinshakes

Proteinshakes schmecken nicht immer nach was man sich vorgestellt hat. Besonders für einen Anfänger ist es ein schwerer Weg, meistens ist die Folge: Übelkeit. Aus diesem Grund haben wir für euch Produkte, die qualitativ sehr hochwertig sind in unsere Liste genommen. Egal ob tierisch oder pflanzliche Herstellung, Protein Test 2017 empfiehlt immer ein Protein mit Geschmack, um es für den Konsumenten genießbar zu gestalten.

Bei den Protein Snacks gibt es einen kleinen Unterschied. Man wird beim kauen merken, dass es trocken ist, was aber normal ist, aufgrund seines geringen Fettanteils. Aber dies ist Kopfsache, wenn man eine gesunde Ernährung bevorzugt.


Protein Test 2017 – Qualität

Der Punkt Qualität zeigt und ist für uns ein Kriterium, das zeigt welche Wertigkeit das einzelne Produkt hat. Wir haben Produkte gesucht, die aus Deutschland und der USA hergestellt wurden, weil dort strenge Regeln herrschen, damit keine minderwertigen Produkte auf dem Markt gelangen.

Natürlich bieten wir günstige Proteinpulver an, aber sie sind deswegen so günstig, weil die Hersteller mit den Nährwerten spielen können, d.h ein Whey Isolat Produkt hat einen höheren Proteinbedarf und ist somit von der Qualität höher als ein normales Whey Protein.

Außerdem haben wir in unserem Protein Test 2017 darauf geachtet, aus welcher Art das Eiweiß gewonnen wurde. Deswegen schauten wir besonders auf dem Rohstoff und den Produktionsstandards, woraus das Protein gewonnen wird.